Ein kleines Stadtfest für Jung und Alt

Am Samstagnachmittag gehörten die Gassen der Aarauer Altstadt den Läuferinnen und Läufern: Mehr als 1100 Teilnehmer rannten am Aarauer Altstadtlauf durch die Innenstadt und konnten die tolle Atmosphäre geniessen.

Die Freude bei den Organisatoren des Aarauer Altstadtlaufs war gross, als kurz nach dem Ende des Hauptlaufs der Männer um 21 Uhr die offizielle Teilnehmerzahl feststand: 1130 Läuferinnen und Läufer sind am Samstag durch die Aarauer Gassen gerannt. Vom gerade mal dreijährigen Knirps bis zum fast 70-jährigen Läufer war alles dabei. «Wir sind überwältigt, dass wir in diesem Jahr über 300 Teilnehmer mehr am Start hatten als noch im letzten Jahr. Das ist das schönste Kompliment für unsere Arbeit», freute sich Kurt Röthlisberger, Präsident des Vereins Aarauer Altstadtlauf.

Im Hauptlauf der Männer siegte in diesem Jahr Roger Küng aus Lenzburg. Er setzte sich von Beginn an die Spitze und lief das Rennen in einer Zeit von 23:54 Minuten souverän nach Hause. Auf Rang zwei folgte Vorjahressieger Lukas Stähli mit knapp 40 Sekunden Rückstand und Rang drei sicherte sich Hayle Teklemicael. Bei den Frauen konnte Vorjahressiegerin Eline Gemperle ihren Triumph wiederholen. Die Orientierungsläuferin aus Boniswil führte das Rennen genau wie Küng bereits kurz nach dem Startschuss an und liess sich nicht mehr von der Spitze verdrängen. Die Schülerin der Neuen Kantonsschule Aarau überquerte die Ziellinie nach 28:25 Minuten und gewann damit vor Lea Brunschwiler und Linda Achtel.

Die heimlichen Stars

Aber nicht nur die Einzelkategorien, sondern auch die Stafetten-Rennen waren in diesem Jahr sehr beliebt. Nicht weniger als 69 Stafetten-Teams stellten sich zu fünft der Herausforderung Aarauer Altstadtlauf und absolvierten eine Gesamtdistanz von sechs Kilometern. Mit dabei waren unter anderem auch verschiedene Firmen und politische Parteien, die sich alle gemeinsam an die Startlinie gestellt haben.

Die heimlichen Stars des Aarauer Altstadlaufs waren aber auch in diesem Jahr die fast 500 Kids, die in den verschiedenen Einzel- und Stafettenkategorien an den Start gegangen sind und auf ihren Runden durch die Aarauer Altstadt von den zahlreichen Zuschauern am Streckenrand angefeuert wurden. Sie durften in diesem Jahr allesamt gratis starten aufgrund des grosszügigen Engagements der Aargauischen Kantonalbank. Als Lohn für die tollen Leistungen gabs im Ziel für alle eine Medaille, die die Kids mit strahlenden Augen entgegennahmen. «Es freut uns besonders, dass so viele Kids teilgenommen haben in diesem Jahr und dass auch viele Aarauer Vereine und Schulen aus der Region mit ihren Kindern an den Aarauer Altstadtlauf gekommen sind. Genau das ist das Ziel unseres Laufs», sagte Kurt Röthlisberger. Die Organisatoren liessen den Abend genauso wie viele Läuferinnen und Läufer in einem der insgesamt 15 Restaurants und Bars ausklingen, die den Aarauer Altstadtlauf auch in diesem Jahr unterstützt haben.

Bilder anschauen
2018-06-17T12:07:03+00:00